About Stick & Box

«Filipino Kali Eskrima»

Franco Vacirca lernte das Filipino Kali-Silat und Eskrima erstmals durch Guro Dan Inosanto und Sifu Chema (Jose Maria) Fraguas. Sifu Chema war in den 80er Jahren der Gründer und Instruktor an der KALI JUNF FAN INSTITUTE in Madrid, Spanien, wo die JKD Concepts-Ausbildung von den Vacirca Brothers, Franco und Demetrio, anfing.

Die hochentwickelte und umfassende Kampfkunst von den Philippinen basiert auf Waffen, ist aber letztlich ein System der leeren Hand. Die philippinischen Kampfkünste, an der damaligen Vacirca Academy of Martial Arts (VAMA) – und heute im ONE DOJO in Zürich, stammen aus verschiedenen Quellen, den Meistern, unter denen die Vacirca Brothers trainiert haben. Mit Einflüssen wie dem verstorbenen Grossmeister Rene Latosa hat Franco Vacirca ein eigenes und komplettes Programm entwickelt, das die Schüler in sechs Bereiche einführt, einschliesslich, auf Einzelstock, Doppelstock, Stock & Messer, Doppelmesser, Panatukan (philippinisches Boxen), Sikiran/Panajakman (philippinisches Kicken), Kuntao/Silat.


“Gegen Messerangriffe !!”

Zahlreiche Anfragen erhalten wir immer wieder zum Thema Messerverteidigung. Dazu sagen wir ihnen jetzt schon: «Wer sich gegen Messerangriffe schützen will, muss auch zuerst lernen, wie man damit umgehen muss». Die Kali Eskrima Klassen sind erst ab 16 Jahre möglich und ein Backgroundcheck unsererseits kann jederzeit verlangt werden. Gegen einen Messerangriff auf offener Strasse gibt es nur drei Lösungen: WEGRENNEN (bleiben Sie stets fit!); GEBEN SIE IM WAS IMMER ER WILL (mit viel Geld und teure Kleider sollten Sie ihn loswerden!); und wenn all dies nicht genügt, dann gibt es nur noch eines: KÄMPFEN SIE UM IHR LEBEN (um dies zu erreichen, lernen Sie das Kali Eskrima!).


“Real FMA Benefits…”

An unseren Stick & Box-Kurse wird das Bewusstsein der Schüler geschärft, damit die gegebene Umgebung und Kampfmittel genutzt werden. Alltägliche Gegenstände wie Regenschirme, Zeitschriften, Bücher, Bandanas usw. werden in den Händen von gut ausgebildeten Personen zu effektiven Mitteln der Selbstverteidigung. Der Einsatz von Techniken mit der linken und rechten Hand fördert die Koordination. Die Übungen und Techniken, die auf eine fliessende, nicht einschränkende Art und Weise vermittelt werden, ermöglichen es den Schülern, ihre natürlichen Eigenschaften zu verbessern und ihr Gefühl für Timing, Geschwindigkeit, Bewusstsein, Gleichgewicht, Beweglichkeit und Selbstvertrauen zu steigern.

Die Übungen aus dem Stick & Box-Training entwickeln Eigenschaften wie Schnelligkeit, Beweglichkeit, Beinarbeit, Timing, Körpermechanik, Distanz, Entfernungsgefühl und Koordination auf der linken und rechten Seite des Körpers. Die Kampfkunstgemeinschaft verwendet die Namen Kali, Eskrima (und Arnis), um sich auf dieselbe Kunst zu beziehen. Ursprünglich bedeutete der Unterschied in den Namen entweder die Region, aus der die Kunst stammt, oder den Zeitraum, in dem sie entwickelt wurde. Diese drei Namen und viele andere beziehen sich auf philippinische Kampfkünste, bei denen die Fertigkeiten mit der leeren Hand und den Waffen mit ähnlichen Trainingsmethoden entwickelt werden. Praktizierende dieser Künste zeichnen sich durch ihre Fähigkeit aus, sowohl mit Waffen als auch mit leeren Händen zu kämpfen.


Call: +41 79 415 08 08 (WhatsApp)

Email: info@onedojo.ch

%d Bloggern gefällt das: